© Kilian Schönberger
|

Multivisionsshow „Caspar David Friedrich – Lockruf der Einsamkeit“ von Kilian Schönberger

2024 jährt sich der 250. Geburtstag des Landschaftsmalers Caspar David Friedrich. Der von 1774 bis 1840 lebende Künstler war von Anfang an eine der großen Inspirationsquellen für die Art der Landschaftsfotografie von Kilian Schönberger. Das Studieren von Ölgemälden wie der „Wanderer über dem Nebelmeer“, „Einsamer Mönch“, „Watzmann“ oder „Abtei im Eichwald“ beeinflusste seine Fotografie nachhaltig. Besonders die Atmosphäre der Gemälde mit Nebel, Vollmondlicht oder mit Dunst gefüllten Tälern, aber auch die Motive wie alte Solitärbäume, Ruinen oder wilde Berglandschaften finden sich in seiner Fotografie wieder. So entstand das Buch „Lockruf der Einsamkeit“, eine fotografische Sehnsuchtsreise durch Deutschland, auf der immer wieder Fotos auch den Gemälden des Künstlers gegenübergestellt werden. Der Vortrag erweitert den Inhalt des Buches noch um weitere Impressionen und Anekdoten seiner Touren auf den Spuren Caspar David Friedrichs und lädt ein zum wiederentdecken der Romantik im 21. Jahrhundert.

Wann & Wo? 16.11.24 um 19:00 Uhr im Canalettosaal im Hotel Elbresidenz an der Therme

Was kostet die Teilnahme? Der Eintritt für die Multivisionsshow und das anschließende Essen sind im Fotocampticket inkludiert. Getränke werden individuell vor Ort von jedem selbst bezahlt.

Ihr habt euren Partner – ohne Fotocamp-Ticket – dabei und möchtet diesen Abend gern gemeinsam bei der Abendveranstaltung verbringen? Kein Problem – gebt uns einfach Bescheid, vor Ort könnt ihr ein Ticket nur für die Abendveranstaltung zum Selbstkostenpreis von 30,00 € erwerben.

Über Kilian Schönberger:

Kilian Schönberger wurde 1985 in Tännesberg in der Oberpfalz geboren. Der Wald begann direkt vor der Haustür, so entdeckte er schon früh die Natur Ostbayerns. Dieses Interesse mündete 2006 im Studium der Diplom-Geographie in Bonn. Auf den Exkursionen während des Studiums entdeckte Schönberger die Fotografie als Ausdrucksmedium. 2012 legte er mit seiner Diplomarbeit über die Wirkung von Landschaftsmotiven in der Werbung die Grundlage für die Selbständigkeit als Landschaftsfotograf. Nach zehn Jahren in Köln – und ebenso vielen veröffentlichten Büchern – verlegte Kilian Schönberger 2021 seinen Lebensmittelpunkt nach Bernau am Chiemsee am Rand der Bayerischen Alpen.


Titelfoto: Kilian Schönberger I Sächsische Schweiz

Ähnliche Beiträge